Neue Carport Parkplätze für Künstler in Berlin

Parkplatzmangel ist keine Seltenheit in sogut wie jeder größeren Stadt. Viele Berliner setzen deshalb auf eine Alternative für das eigene Auto: den Carport.

Gerade in Großstädten wie Berlin herrscht oftmals ein extremer Platzmangel

Vor allem die Verkehrssituation ist sehr schwierig, denn in der Millionen-Stadt nutzen fast 1,2 Millionen Menschen ein Auto. Kein Wunder also, dass es für die Berliner erhebliche Probleme bei der Parkplatzsituation gibt. Immer mehr Menschen setzen deshalb auf einen sogenannten Carport vor dem eigenen Haus, anstatt einer eigenen gemauerten Vollgarage.

Doch zunächst einmal zur Begriffsklärung. Ein Carport ist eine der beliebtesten Alternativen zur herkömmlichen Garage. Es handelt sich um einen Abstellplatz für Autos, welcher zwar oben überdacht ist, an den Seiten jedoch offen steht. Häufig besteht er aus Holz, Stahl oder Aluminium.

Das Konstrukt kann je nach Wunsch an ein Haus angebaut werden, in ihm integriert werden oder frei stehend errichtet werden. Auch die Anzahl der offenstehenden Seitenwände kann beliebig varriert werden. Beim Dach handelt es sich meistens um ein Flachdach aus Well- oder Trapezblech. Es gibt allerdings auch Carports ganz ohne Dach. Bei diesen Carports handelt es sich jedoch eher um ein ästhetisches Element als um einen funktionalen Abstellplatz für das Auto.

Da, wie bereits erwähnt, der Platzmangel in Berlin extrem ist, nutzen viele Besitzer eines Carports auch die Fläche des Flachdachs. So eignet sich das Flachdach optimal für eine Solaranlage. Andere Besitzer nutzen die Fläche für eine Art Minigarten, also einer extensiven Dachbegrünung.

Die Vorteile eines Carports:

Das Platzersparnis und die trotzdem erhaltene Nutzfläche für den Anwohner eines Grundstücks.

Ein weiterer Vorteil des Carports liegt in seiner Ästhetik. Ein Carport verleiht dem Grundstück durch die sehr offene Architektur mehr Leichtigkeit und vor allem auch mehr Licht. Desweiteren kann in einer gemauerten Vollgarage Feuchtigkeit, schädliche Gase und Feinstaub nur bedingt abfließen. Gerade in Berlin ist die Feinstaub und Gasbelastung durch die vielen Autos jedoch sehr hoch. Durch die offene Bauweise des Carports kommt also indirekt der Gesundheit zugute, denn schädliche Gase etc. werden sofort abgeführt.

Carports bieten wegen der günstigeren Finanzierung eine Menge Vorteile für Menschen in Berlin

Ziehen Sie nach Berlin, oder wollen sie gerne einen Abstellplatz für ihr Auto haben, so sollten sie sich unbedingt für einen Carport entscheiden. Haben Sie sich bereits dafür entschieden, so gibt es gute Nachrichten: Neben Kosten sparen Sie sich auch noch Aufwand, denn Carports werden in der Regel leichter genehmigt als Garagen. Auch aufwändige Brandschutzauflagen entfallen in der Regel.

Abschließend ist ein Carport jedem Berliner nur zu empfehlen. Die Konstrukte können je nach Geschmack und Wunsch kunstvoll an das eigene Grundstück/ das eigene Haus angepasst werden. Der Ästhetik eines Carports sind sogut wie keine Grenzen gesetzt. Außerdem kann ein Carport in Berlin nach Belieben nachträglich immer noch erweitert, verbessert oder komplett abgeändert werden. Nachträgliche Änderungen oder Ergänzungen sind bei gemauerten Vollgaragen oft kompliziert und kostenspielig.

In Berlin gibt es einige hochkompetente Montagetrupps, welche sie beim Entwurf des Carports und bei der Umsetzung tatkräftig unterstützen und beraten.