Einige historische Bewohner

Dies ist eine Auswahl von Biografien historischer und weit über Berlin hinaus bekannter Bewohner. Es wohnten in den letzten 80 Jahren abertausende von Schauspielern, Sängern, Malern und Schriftstellern in der Künstlerkolonie, die hier aber nicht aufgeführt sind, eine größere Namensliste finden Sie auf der Seite 2: weitere ehemalige oder heute hier wohnende prominente Bewohner (mit Quellenangaben), eine Liste mit Adressen wird auf der Seite 3 zur Zeit aufgebaut, sie ist aus unserer Broschüre “Die Künstlerkolonie” – hrg.1994, zu bestellen per ePost oder postalisch über die Geschäftsstelle. Die sensitiven Dateien sind freigeschaltet, die Liste wird ständig aktualisiert und erweitert.

  1. Peter Altmann, Schriftsteller (Völk)
  2. Theodor Balk, Schriftsteller, Bonner Str.3 (Balk – Zad – Spir)
    mit Auszug aus Das Verlorene Manuskript (Mexiko 1943) zur Großrazzia am 15. März 1933
  3. Heike Balzer, Schauspielerin (BüJ und e) (BüJ)
  4. Ludwig Barnay, Schauspieler, Intendant, Gründer der GDBA (1871)
    (nicht Bewohner der Künstlerkolonie, aber Namensgeber für Ludwig-Barnay-Platz
    mit Artikel aus Künstlerkolonie Zeitung Nr. 1 (1985)
    und Barnay in einem Schauspielerkatalog (etwa 1906)
  5. Essad Bey, Schriftsteller, Laubenheimer Pl. 10 (e)
  6. Johannes R. Becher (1891 – 1958), Laubenheimer Str.2, Lyriker, Kulturminister der DDR, Autor der DDR-Nationalhymne (Bln – WL – Reis)
  7. Olaf Bienert, Musiker, Pianist, Komponist (Chansons und Kabarett)(e)
  8. Ernst Bloch (1885 -1977), einer der bedeutendsten deutschen Philosophen (Blo – eReis G)
    mit Artikel Ernst Bloch: Sucher nach uns selber im Noch-Nicht
    (von Karlheinz Weigand – aus KünstlerKolonieKurier Nr. 4, 1995/96)
  9. Carola Bloch, Schriftstellerin, Ehefrau von Ernst Bloch (e Blo)
  10. Albrecht (Alja) Blomberg (1891-1962), Innenarchitekt, Widerstandskämpfer in der RAS, Südwestkorso 45 (RG) (Wolf)
  11. Elena Liessner-Blomberg (1897-1978), Malerin, Grafikerin, Südwestkorso 45 (Wolf)
  12. Katja Liessner-Blomberg (Tochter – geb. 1924), Malerin, Zeichnerin, Südwestkorso 45 (e)
  13. Hermann Blumenthal (1905 bis 1942), Bildhauer, Kreuznacher Str.48 (Z)
  14. Manfred Bluth, Maler, Südwestkorso 48 (Adr 1950/60)
  15. Fedja Boensch, Schauspieler (spielte in der “Truppe 19931“), (La)
  16. Sally Bowles (Hauptfigur des Musicals “Cabaret”) (Matt)
  17. Heinz-Theo Branding, Schauspieler, Synchronsprecher (Mister “Q” in James Bond 007) (e)
  18. Hans Brausewetter, (geb. 27. Mai 1899 in Málaga, Spanien; † 29. April 1945 in Berlin) Schauspieler (Stummfilm, Tonfilm Theater), Filme (BüJ – Wag)
  19. Gisela Breiderhoff, Schauspielerin, Filmografie 1Filmografie 2, Kreuznacher Str.46 (BüJ)
  20. Anja BremerGalerie Bremerzum Tode 1985 – Berliner Zeitung (e)
  21. Gaston Briese, Schauspieler, Oberspielleiter, Filmografie, Kreuznacher Str.46 (BüJ)
  22. Hermann Budzislawski, Schriftsteller, Prof. Universität Leipzig, Kreuznacher Str.52 (Blo)
  23. Ernst Busch, Schauspieler, Sänger (1900-1980), Bonner Str.1, Bonner Str.11, Laubenheimer Pl.(BuE – Bu – Blo – BüJ G)
    mit dem Artikel “Der Barrikadentauber” aus dem KünstlerKolonieKurier Nr. 2 1989/1990)
    mit Fotoausstellung “Ernst Busch”
  24. Eva Busch, Schauspielerin, Bonner Str.1, Bonner Str.11 (BuE – Bu)
  25. Hellmuth Carsch, Schriftsteller, Bühnenautor (e LitK 1930/32/34)
  26. Inge Conradi, Schauspielerin, Laubenheimer Str.15 (Alm)
  27. Berti Corazolla, Pianistin, Korrepetitorin (e)
  28. Margarete Corazolla, Konzertsängerin (KüKo)
  29. Franz CornelsenVerleger (Schulbuch-Verlag), Laubenheimer Str.23 (BüJ)
  30. Hannelore Cremer, Schauspielerin (e)
  31. Hermann Curtius, Schauspieler, Steinrückweg 3 (BüJ)
  32. Lil Dagover (1887 – 1980), Schauspielerin (Biografie), Laubenheimer Straße (Hen)
    siehe auch…
  33. Charlott Daudert, Schauspielerin (geb. 27.12.1913, gest. 19.01.1961 in Berlin), Filmografie, wohnte Laubenheimer Str. (Z)
  34. August Diesterweg, Musikschriftsteller, Laubenheimer Pl.11 (Adr)
  35. Fred Döderlein, Schauspieler, Filmografie, Südwestkorso 48 (Alm)
  36. Will Dohm, Schauspieler, siehe cyranos und Filmografie (verh. mit Heli Finkenzeller, Vater von Gaby Dohm), Bonner Str.5 (BüJ)
  37. Wolfgang Drews, Schriftsteller (Z)
  38. Fritz Duda (1904-1991), Maler, Bonner Str.10 (Z)
  39. Slátan Dudow, Regisseur, Filmografie – zum Programmheft “Kuhle Wampe” (R: Slátan Dudow), wohnte Bonner Str.12 (Z)
  40. Axel Eggebrecht (1899-1991), Schriftsteller, Bonner Str.12 (Egg – Blo – WL G)
  41. Dr. Erich Elstner, Regisseur, Schauspieler, Schauspieldirektor, Bonner Str.1 (BüJ)
  42. Erich Engel, Regisseur (Filme: Pünktchen und Anton, Hotel Sacher u.v.a.), bei Akademie der Künste
    Kreuznacher Str.36A (BüJ – Blo – Adr)
  43. Fritz Erpenbeck (*1897, †1975), Dramaturg, Regisseur (Artikel aus KünstlerKolonieKurier Nr. 4, 1996/97) und: Filme, Rundfunkintendant, Bonner Str.1 (Adr – WL – Reis – WL – e)
  44. Karl Etlinger (*16.10.1879 Wien; †08.05.1946 in der Künstlerkolonie in Berlin-Wilmersdorf), Schauspieler (in der Stummfilmzeit u.a. in Murnaus “Phantom“, Tonfilmzeit, zahllose Nebenrollen) (Adr)
  45. Karin Evans, Schauspielerin, Laubenheimer Str.1 (BüJ)
  46. Rudolf Fernau, Schauspieler, Kurzbio (e – BüJ)
  47. Agnes Fink, Schauspielerin, FilmeFilmografie, verheiratet mit Bernhard Wicki, Kreuznacher Str.38 (Adr)
  48. Heli Finkenzeller, (verh. mit Will Dohm, Mutter von Gaby Dohm), Bonner Str. 5 (BüJ)
  49. Albert Florath, Schauspieler, Filmografie, Bonner Str.1 (Adr – Alm)
    siehe Kinoprogramm Gassenhauer und Programmheft Gassenhauer
  50. Robert Forsch, Schauspieler, Filmografie, Laubenheimer Pl.8 (BüJ)
  51. Louise Fournes, Schauspielerin, spielte in der “Truppe 1931 (La)
  52. Ingeborg Franke, Schauspielerin, spielte in der “Truppe 1931 (La)
  53. Hermann Freyberg, Schriftsteller, Filmdirektor, Bonner Straße (30er Jahre)(e)
  54. Rolf Gärtner, Schauspieler, Laubenheimer Pl.6, Kreuznacher Str.32 (Adr)
  55. Grete Gärtner, Opernsängerin, Kreuznacher Str.32 (Adr)
  56. Herta von Gebhardt, Schriftstellerin, Kinderbücher, RIAS -Kinderfunk, Romane z.B. verfilmt als Der grüne Salon (Murnau) u.a. (z)
  57. Fritz Genschow, Schauspieler, Laubenheimer Str.23 (Adr)
  58. Rochus Gliese, Bühnenbildner, FilmarchitektStummfilmklassikerFilmografie, Kreuznacher Str.36 (Adr)
  59. Carola Goerlich-Große, Opernsängerin, Bonner Str.12 (BüJ)
  60. Heinrich Goertz, Dramaturg, Schriftsteller, Kritiker, Bonner Str.12 (e – BüJ)
  61. Hansjakob Gröblinghoff, Schauspieler, Filmografie, Laubenheimer Str.19 (Alm)
  62. Herwart Grosse, Schauspieler, FilmografieFilmportal, Bonner Str.12 (BüJ)
  63. Dr. Ernst Guggenheim, Schriftsteller, Laubenheimer Pl.7 (Adr)
  64. Paran G’schrey, Maler, Ausstellungen, Sohn von Ludwig G’schrey, Laubenheimer Str.15 (Z)
  65. Ludwig G’schrey (Vater von Paran G’schrey), Grafiker, Trickzeichner, Lyriker (e)
  66. Sebastian Haffner (bürgerl. Raimund Pretzel), Publizist, Historiker, Bonner Str.1A (ARD) – (e)
  67. Walter Hasenclever (1890 – 1940), Lyriker, Dramatiker, Prosaist (Adr – Kanto G)
  68. Brigitte Helm (1908-1996), Schauspielerin (Kurzvita), z.B. Stummfilm Metropolis (R: Fritz Lang) u.v.a., Steinrückweg 5
  69. Georg Hermann, Dichter (Artikel aus KünstlerKolonieKurier Nr. 5, 1998), Kreuznacher Str.38 (Reis – Wilm – Matt G)
  70. Fritz Hesselbarth, Maler, Bühnenbildner, Kreuznacher Str.36 (Adr)
  71. Kurt Heynicke, Dramaturg, Schriftsteller, Bonner Str.4 (LitK)
  72. Dieter Hildebrandt, Kabarettist (Scheibenwischer) Bonner Str.4 (e)
  73. Heinz Hilpert, Regisseur, Laubenheimer Str.1 (Adr)
  74. Albert Hoermann, Schauspieler, Bonner Str.3 (siehe Kinoprogramm Gassenhauer(Z)
  75. Claus Holm (bürgerl. Helmut Ozygus), geb. 4. August 1918 in Bochum-Werne; † 21. September 1996 in der Künstlerkolonie in Berlin, Filmografie, Schauspieler, Bonner Str.12 (e)
  76. Will Hollers, Schauspieler, Laubenheimer Str.3 (BüJ)
  77. Claus Holm (bürgerl. Helmut Ozygus), geb. 4. August 1918 in Bochum-Werne; † 21. September 1996 in der Künstlerkolonie in Berlin, Filmografie, Schauspieler, wohnte Bonner Straße (e)
  78. Prof. Wolf Hofmann, Maler, Laubenheimer Str.1 (Z – HdK)
  79. Peter Huchel, Lyriker, Kreuznacher Str.52 (Adr – Blo G)
  80. Helene Jacobs, Anwalts-Sekretärin, Widerstandskämpferin (aus KünstlerKolonieKurier Nr. 5, 1998), Bonner Str.2 (GSz e)
    mit Gedenktafel
  81. Charlotte Jacoby, Schauspielerin, in der “Truppe 1931” u.a. (La)
  82. Phil (Piel) Jutzi, Regisseur, Südwestkorso 45 (Adr)
  83. Kat Kampmann, Malerin, aus KünstlerKolonieKurier Nr. 4, 1995/96, Laubenheimer Str.15 (e küko)
    (dazu ihr Ölgemälde “Blick aus dem Küchenfenster” auf die Künstlerkolonie aus KünstlerKolonieKurier Nr. 4, 1995/96)
  84. Alfred Kantorowicz, aus KünstlerKolonieKurier Nr. 2, 1989, Kreuznacher Str.48 (WL – Blo – GuRe – Koe G)
    mit Artikel über die Künstlerblocks am Laubenheimer Platz (aus der “Weltbühne”)
  85. Josef Karma, Schauspieler, Kreuznacher Str.36, Bonner Str.8 (Z Enkel)
  86. Prof. Max Kaus, Maler, Professor und stellv. Direktor an der Hochschule für Bildende Künste HfbK (später HdK), wohnte Kreuznacher Str.32 (Z – HdK)
  87. Günter Keil, Schauspieler, Conferencier, Laubenheimer Str.5 (Adr – BüJ)
  88. Eva Kemlein, Theaterfotografin (noch in Arbeit) Steinrückweg 7 (e)
  89. Prof. Dr. Martin Kessel, Schriftsteller, Lyriker, Romancier, Essayist, Südwestkorso 46, Steinrückweg 9, Laubenheimer Str.5 (Adr – Reis – LitK – Z)
  90. Günter Kieslich, Schauspieler (Intendant Hansa-Theater), Steinrückweg 3 (e)
  91. Klaus Kinski als Untermieter des Schauspielers Eduard Matzick, Bonner Straße 9
    (aus KünstlerKolonieKurier Nr. 5, 1998: “Eine Art Nachruf”) (Z)
    mit: Kinskis Geburtshaus – Kulturzentrum in Zoppot, der Heimatstadt Kinskis
    und: Filmeliste von Klaus Kinski
  92. Victor Klages, Schriftsteller, Laubenheimer Pl.5 (Adr)
  93. Peter Kleinschmidt, Maler, Zeichner, Karikaturiste, Südwestkorso 45 (Adr)
  94. Dr. Knud Knudsen, Schriftsteller, Bildhauer, Labenheimer Str.19 (Adr)
  95. Gustav Knuth, Schauspieler (Z – Alm)
  96. Hermine Körner, Schauspielerin, Regisseurin, Bonner Str.11 (Z)
  97. Ludwig Körner, Schauspieler, Schriftsteller, Bonner Str.5 (Z GDBA)
  98. Arthur Koestler, Journalist, Schriftststeller, Wissenschaftler, Bonner Straße (WL – Kanto – e)
  99. Walter Kollo, Komponist, Dirigent, Südwestkorso 46 (e)
  100. Heinrich Kurella, Journalist, Widerstandskämpfer, Barnayweg 5 (heute: Steinrückweg), übrigens Wand an Wand mit Brigitte Helm und Alexander Graf Stenbock-Fermor im 1. Stock
  101. Kurt Kusenberg, Schriftsteller
  102. Peter Martin Lampel, Schriftsteller, Bühnenautor (Völk)
    (bekanntgeworden z.B. mit “Revolution im Erziehungshaus”, Roman und “Pennäler” – Urauff. im BE)

  103. Stanislaw Ledinek, Schauspieler, Steinrückweg 7 (Z / Wwe)
  104. Dietrich Lehmann, Schauspieler und Regisseur, Laubenheimer Str. 1 (Leiter der “Fritz-Kirchhoff-Schule” und Darsteller im Gripstheater, bekannt aus Musical “Linie 1”) (e GDBA)
  105. Wolfgang Leonhard, Schriftsteller, Ostexperte, Bonner Str. 12 (e)
    (“Die Revolution entläßt ihre Kinder”) aus KünstlerKolonieKurier Nr. 5, 1998
  106. Hans Leibelt, Schauspieler
    siehe Kinoprogramm Gassenhauer und viele andere
  107. Elena Liessner-Blomberg, Malerin, Grafikerin, Südwestkorso 45 (Wolf)
  108. Elsa Lindenberg, Tänzerin beim Ballett der Berliner Staatsoper, Lebensgefährtin von Wilhelm Reich (er wohnte dort), Südwestlorso 50A (Adreßbuch ZLB.de)
  109. Eva Lissa, Schauspielerin(e)
  110. Carsta Löck, Schauspielerin, Südwestkorso 48 (Tel 1990)
  111. Irene Mann, Schauspielerin
  112. Hans Meyer-HannoLaubenheimer Platz 2, Schauspieler, Widerstandskämpfer (“R A S”) (Z e G)
  113. Klaus Miedel,Schauspieler, Bonner Str. 9 (gest. August 2000) (KüKo e)
  114. Jo Mihaly, Tänzerin, Schriftstellerin, Antifaschistin (WL e)
    (verh. mit dem Schauspieler und Regisseur Leonard Steckel), Bonner Str. 12
  115. Klaus Mikoleit, Schauspieler, Synchronsprecher
  116. Kurt Mikulski, Schauspieler, Synchronsprecher
  117. Holger Münzer, Komponist (Chansons, Bühnenmusiken und Musicals, E-Musik und Kammermusik, Nachlaß in der Bundesmusikakademie Rheinsberg (Quelle: e) (KüKo)
  118. Dinah Nelken, Schriftstellerin (mit 8 Presseberichten(e)
  119. Rudolf Nelson, Komponist
  120. Siegfried Nestriepke (Gründer der Freien Volksbühne) (Z)
  121. Erik Ode, Schauspieler, Regisseur (Z)
  122. Emil Orlik, Maler
  123. Hans Orlowski, Maler
  124. Franz Osborn, Pianist der “Truppe 31”, verh. mit der Tochter des Klaviervirtuosen Prof. Leonid Kreutzer
  125. Augusta von Oertzen, Schriftstellerin
  126. Oskar A. Palitzsch, Schriftsteller
  127. Abraham Pisarek, Fotograf
  128. Werner Pledath, Schauspieler (siehe auch Kinoprogramm Gassenhauer)
  129. Henny Porten, Schauspielerin
  130. Dr. Kurt Raeck, Intendant (Renaissance-Theater Berlin)
  131. Hanna Ralph (geb. 25. September 1885; † 25. März 1978 in Berlin), Schauspielerin (Stummfilm und Tonfilm)
  132. Anja Ramm-Pfemfert, Schriftstellerin (Jäg)
  133. Gustav Regler, Schriftsteller (WL e)(aus KünstlerKolonieKurier Nr. 5, 1998) (e)
  134. Ludwig Renn, Schriftsteller, Romancier
  135. Wilhelm Reich, Psychoanalytiker, Philosoph, Südwestkorso 50A (er wohnte dort bei Elsa Lindenberg, Tänzerin an der Berliner Staatsoper, Mitglied der kommunistischen Zelle in der Künstlerkolonie, siehe Truppe_1931)
    dazu die Artikel:
  136. Wilhelm Reich, Enfant terrible der Psychoanalyse
  137. Zirkus der Utopien
    1. Vom “sexuellen Kampf der Jugend” zur “Rede an den kleinen Mann”
  138. Gustav Rickelt (Vater von Martin R.), Schauspieler, Präsident der GDBA (Genossenschaft Deutscher Bühnenangehöriger) von 1914-1927, der 1927 den Grundstein gelegt hat. (e GDBA)
  139. Martin Rickelt, Schauspieler, bekannt als „Onkel Franz“ in der FS-Serie „Lindenstraße“ (Sohn von Gustav R., als Kind wohnhaft in der Bonner Str.8, 1937 in der Kreuznacher Str. 36 A, nach 1945 in der Laubenheimer Str. 6, bis 1960 in der Kreuznacher Str. 38) (e GDBA)
  140. Rotraud Richter, Schauspielerin, Kabarettistin
  141. Beppo Römer, Jurist, Stabsoffizier, Widerstandskämfer im zeitweiligen Unterschlupf bei Alexander Graf Stenbock-Fermor
  142. Steffi Ronau, Schauspielerin (aus KünstlerKolonieKurier Nr. 5, 1998 – Jüdischer Kulturbund)
  143. Günter Ruschin, Schauspieler, Regisseur (verh. mit Steffie Spira(spir)
  144. Hans Sahl, Journalist, Schriftsteller
  145. Hans Bernhard Scharoun, Architekt, Südwestkorso 45 (Adr 1950)
  146. Erich Schellow, Schauspieler (Z)
  147. Willy Schmidt (nach 1945 in der Künstlerkolonie wohnhaft im Südwestkorso 38), Buehnenbildner und Regisseur im Schiller-Theater, auch an kleineren Buehnen wie z.B. Renaissance-Theater am Steinplatz (Adr)
  148. Robert Wolfgang Schnell, Maler, Dichter, Drehbuchautor, Musiker, Regisseur, Schauspieler (Z)
  149. Bruno Schönlank, Schriftsteller (Adr)
  150. August Scholtis, Schriftsteller (Adr)
  151. Roswitha Schreiner, Schauspielerin (bekannt aus “Liebling Kreuzberg” und vielen Krimiserien)
  152. Arthur Schröder, Schauspieler (Adr)
  153. Luise Schröder, Schauspielerin (Adr)
  154. Max Schröder, Schriftsteller (Adr)
  155. Ernst Schröder, Schauspieler (aus KünstlerKolonieKurier Nr. 4, 1996/97)
  156. Carl-Heinz Schroth, Schauspieler (Steckel)
  157. Heinz Schubert, Schauspieler (z.B. “Ekel Alfred” in “Ein Herz und eine Seele”)
  158. Klaus SchützBonner Str.2 (ehem. Reg. Bürgermeister von Berlin – aus KünstlerKolonieKurier Nr. 4, 1996/97) (e)
  159. Hans Schwarz, Schauspieler (Schillertheater, Filme, siehe KünstlerKolonieKurier Nr.6 anno 2002) Weltmeister im Freistilringen 1936 (e)
  160. Robert Seitz, Schriftsteller Nachlaß und Werke im Privatarchiv, Quellen: (Z Tochter)
  161. Hilde Sessak, Schauspielerin siehe auch… (Z BüJ)
  162. Douglas Sirk (bürgerlich Detlef Sierck, in Hollywood alias Douglas Sirk berühmt geworden, 1887-1987), Regisseur und Drehbuchautor, wohnte vor seiner Karriere als Hollywood-Regisseur im Steinrückweg 5, dritter Stock links (Z)
  163. Alfred Sohn-Rethel, Schriftsteller
  164. Manès Sperber, Journalist, Schriftsteller (e)
  165. Steffie Spira, Schauspielerin, Bonner Str. 9 (e VolksB)
    mit Interview (Holger Münzer am 26.1.1990)
  166. Herbert Stass, Schauspieler (Z)
  167. Leonhard Steckel, Schauspieler, Regisseur, Bonner Str. 12 (WL e)
    mit Fotos
  168. Lizzy Steinrück, Ehefrau von Albert Steinrück, dem Namensgeber des Steinrückwegs
  169. Alexander Graf Stenbock-Fermor, Schriftsteller (“Der Rote Graf”), Widerstandskämpfer, Barnayweg (heute Steinrückweg) 5, später Laubenheimer Platz 5 (Adr)
  170. Walter Süssenguth, Schauspieler (Z)
  171. Otto Suhr, (ehem. Reg. Bürgermeister von Berlin) (Adr 1942)
  172. George Tabori, Regisseur, Theaterautor (Z Ehefrau)
  173. Fritz Teppich, Journalist, Schriftsteller, Widerstandskämpfer
  174. Ilse Trautschold, Schauspielerin (Z)
  175. Walter Trautschold, Karikaturist, Zeichner (Weltbühne) (Z)
  176. Alice Treff, Schauspielerin, Bonner Str. 1 (e)
  177. Curt Trepte, Schauspieler, Kabarettist (Völk)
  178. Truppe 1931, Theatertruppe der kommunistischen Zelle der Künstlerkolonie (e La Fini)
  179. Ada Tschechowa, Schauspieleragentur (Adr)
  180. Mary Tucholsky (geb. Gerold) (Kurt Tucholsky war hier amtlich gemeldet, die Wohnung von Mary wurde von den Nazis öfter durchsucht) (Adr)
  181. Hermann Valentin, Schauspieler (UFA und DEFA)
  182. Aribert Wäscher, Schauspieler
  183. Rudolf Günter Wagner, Schauspieler, Redakteur SFB, Autor
  184. Lizzy Waldmüller, Schauspielerin
  185. Erich Weinert, Schriftsteller, Dichter, Kreuznacher Str. 34 (Jäg G)
    mit Artikel: “Zum 100. Geburtstage von Erich Weinert” aus KünstlerKolonieKurier Nr. 3, 1990/91
  186. Wolfgang Weyrauch, Schriftsteller siehe auch…
  187. Dorothea Wieck, Schauspielerin (1908-1986), bekannt geworden durch den Film Mädchen in Uniform
  188. Matthias Wiemann, Schauspieler
  189. Siegfried Wölffer, Theaterdirektor (Theater und Komödie am Kurfürstendamm u.a.)
  190. Stefan Wolpe, Komponist, Pianist in der Truppe 1931 mit Steffie Spira, später Prof. der Staatl. Musikhochschule “Hanns Eisler”
  191. Walter Zadek, Journalist, Schriftsteller, Fotograf, Bonner Str. 3 (e)
    Interview 1985 mit Stefan Berkholz – aus KünstlerKolonieKurier Nr. 1 1988
    Interview 1991 mit Holger Münzer – aus KünstlerKolonieKurier Nr. 4, 1996/97
  192. Hedda Zinner, Schriftstellerin, Bonner Str. 1 (e)
    mit Artikel “Hedda Zinner gestorben” aus KünstlerKolonieKurier Nr.4 (1995/96)
  193. Hans von Zwehl, Kabarettist,Texter, Redakteur im “Volksbühnenverlag” und Mitarbeiter der Zeitungen “Volksbühne”, “Berliner Tageblatt”, “Welt am Abend” und “Weltbühne” (Quelle: eigener Nachlaß und Neffin Walbie Vervier), war 1930 im Kabarett “Die Wespen” 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.